Hilfe kostet Geld - Ertrinken das Leben


Hilfe kostet Geld - Ertrinken das Leben

Die Aufgaben der DLRG lassen sich nur durch den Idealismus und die Initiative unserer Mitglieder erfüllen. Sie setzen ihre wertvolle Freizeit für andere ein und riskieren beim Retten aus der Not sogar ihre eigene Gesundheit. Idealismus, Einsatz für die gute Sache allein, reichen aber nicht aus. Es bedarf auch der notwendigen Mittel, um erfolgreich sein zu können. So müssen beispielsweise Ausbildungsmaterialien für die Weiterbildung unserer Rettungsschwimmer und für die Schwimmausbildung von Kindern beschafft, Kurse finanziert und Verwaltungskosten abgedeckt werden.

Unsere Retter sind nur dann voll einsatzfähig, wenn alle Rettungsmaterialien vollständig und funktionstüchtig sind. Für viele dieser dringend notwendigen Ausrüstungsgegenstände fehlen uns jedoch die entsprechenden Geldmittel.

Spendenkonto

Konto: 572 14 15
BLZ: 710 610 09

IBAN:
DE79 7106 1009 0005 7214 15
BIC: GENODEF1AOE

VR meine Raiffeisenbank eG

Spendenkonto Jugend

Konto: 147 148 1
BLZ: 710 610 09

IBAN:
DE13 7106 1009 0001 4714 81
BIC: GENODEF1AOE

VR meine Raiffeisenbank eG


Gemeinsam können wir Leben retten

Ihr Beitrag, gleich welcher Art, hilft uns, die Sicherheit für uns alle an und in den Gewässern im Landkreis Mühldorf zu erhöhen, er dient unserer Gemeinschaft. Durch Ihren Beitrag können wir aktiv wichtige Präventionsarbeit z.B. in Schulen und Kindergärten leisten.

Ansprechpartner

Mathias Dorn
Referat Fundraising
mathias.dorn@muehldorf.dlrg.de

Spenden per SMS

Inzwischen haben Sie auch die Möglichkeit, schnell & einfach einen kleinen Betrag per SMS zu spenden. Wie das geht, erfahren Sie hier.


Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar

Für Ihre Spenden erhalten Sie eine Spendenquittung zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt (ab 200 Euro, darunter auf Anfrage). Steuerlich absetzbar sind sowohl Spenden wie auch Mitgliedsbeiträge.

Der DLRG KV Mühldorf a. Inn e.V. ist wegen Förderung der Rettung aus Lebensgefahr von der Körperschaftsteuer befreit, weil er ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dient. Es wird bestätigt, dass die Zuwendung nur zu dem Zweck der Förderung der Rettung aus Lebensgefahr verwendet wird.