11.07.2016 Montag  Rattenkirchen: Unwetter fordert Todesopfer

Überflutungen durch das Unwetter (c) DLRG

Archivbild (c) DLRG

Am späten Montagabend hat sich in Rattenkirchen im Ortsteil Kehrham (Lkr. Mühldorf am Inn) in Zusammenhang mit dem Unwetter ein schwerer Unfall ereignet, in Folge dessen eine 60-jährige Frau aus dem Landkreis verstorben ist. Kurz vor 21 Uhr wurde die Frau von ihrem Lebensgefährten als vermisst gemeldet. Sie wollte das Haus nur kurz verlassen und ist nicht mehr zurückgekehrt. Die regionalen Feuerwehren, Polizei, Landrettungsdienst, Wasserwacht und DLRG waren im Einsatz und haben unverzüglich die Suche aufgenommen. Gegen 21.35 Uhr wurde die vermisste Frau im angrenzenden Weidenbacher Bach leblos aufgefunden. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Todesursache. Nach ersten Erkenntnisse dürfte der Tod der Frau in Zusammenhang mit den starken Regenfällen stehen.

Noch während der Einsatz in Kehrham lief, wurden Einsatzkräfte der Wasserwacht Mühldorf und DLRG Mühldorf zu einem weiteren Einsatz abgezogen. Im Heldensteiner Ortsteil Bachham war eine Person in ihrem Fahrzeug im Wasser eingeschlossen. Bei Eintreffen war allerdings kein Eingreifen der Wasserrettungskräfte mehr nötig.

Kategorie(n)
Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Von: Alexander Fendt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Alexander Fendt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden