06.06.2019 Donnerstag  Wasserrettungseinsatz - Person im Inn vermutet

Foto: fib/Eß

Foto: DLRG

Foto: fib/Eß

Foto: fib/Eß

Foto: DLRG

Am Donnerstagabend wurde ein Großaufgebot von Rettungskräften an den Inn bei Mühldorf alarmiert. Gegen 18:50 Uhr hatte ein Zeuge eine Person im Wasser vermutet und sofort den Notruf gewählt. Die Integrierte Leitstelle Traunstein alarmierte umgehend Wasserwachten, DLRG sowie Polizei, Feuerwehren, THW und Landrettungsdienst zum Einsatzort im Bereich Mühldorf.

Der hohe Pegelstand des Inns mit starker Strömung und Treibgut sowie ein nahes Gewitter erschwerten die Suche und machte es auch für die Rettungskräfte nicht ungefährlich. Nach etwa zwei Stunden intensiver Absuche vom Stadtbereich Mühldorf bis zum Kraftwerk Neuötting wurde der Einsatz ohne Feststellung einer Person abgebrochen.

Im Einsatz befanden sich Pelikan Mühldorf 91/1 sowie Pelikan Mühldorf 12/1 mit einer Gesamtstärke von 0/2/9/11.

Kategorie(n)
Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Von: Alexander Fendt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Alexander Fendt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden