09.03.2014 Sonntag  Fahrertraining: Sicher fahren im Ernstfall

Das Fahren eines Einsatzfahrzeuges unter Einsatzbedingungen stellt an die Fahrer hohe Anforderungen. Stress, Hektik, Aufregung, unkalkulierbares Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer, Verantwortung für Fahrzeug und Mannschaft, ungewohntes Fahrzeug bzw. wenig Fahrpraxis auf diesem Fahrzeug usw. sind nur einige Punkte mit denen der Fahrer eines Wasserrettungsfahrzeugs bei der Einsatzfahrt umgehen können muss, meist wird bei der DLRG außerdem ein Anhänger gezogen. Deshalb ist es notwendig, dass der Fahrer sein Fahrzeug sicher beherrscht. Neben z.B. Übungsfahrten, Geschicklichkeitsfahren mit langsamem Tempo, theoretischen Unterweisungen ist auch das Fahrsicherheitstraining eine Möglichkeit um vertrauter mit dem Zug zu werden.

Am Samstag veranstaltete deshalb der DLRG Kreisverband Mühldorf a. Inn eine theoretische Fahrerausbildung sowie praktisches Fahrertraining für die aktiven Mitglieder. Diese konnten Fahrpraxis mit dem unserem Einsatzfahrzeug (Mercedes Sprinter) sammeln und selbst erfahren, wie sich ein Transporters mit Heckantrieb und Anhänger in verschiedenen Fahrsituationen verhalten. 

Ein herzlicher Dank gilt der VERBUND AG für das Zurverfügungstellen eines geeigneten Übungsgeländes.

Kategorie(n)
Pressemitteilungen, Ausbildung

Von: Alexander Fendt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Alexander Fendt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden