09.03.2014 Sonntag  Taching: Vermisstensuche endet tragisch

Bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag waren die Feuerwehr Taching, versch. Rettungshundestaffeln, die Polizei und Hubschrauber auf der Suche nach einem abgängigen Mann. Nach mehreren erfolglosen Stunden wurde die Suche gegen 2 Uhr morgens eingestellt.

Am Sonntag machten sich gegen 9 Uhr die Feuerwehren Taching, Tengling, Tettenhausen und Waging, die DLRG Wasserrettung, Hundestaffel und Polizei wieder auf die Suche nach dem 51 Jahre alten Mann, der aus dem Altenheim in Taching abgängig war. Nach 1,5 Stunden Suche kam dann die traurige Gewissheit, der Mann konnte nur noch tot in Taching aufgefunden werden. Ein Dank an die zahlreichen Einsatzkräfte, die in der Nacht und am Sonntag, in ihrer Freizeit an der Suche teilgenommen haben.

Fotos und Bericht mit freundlicher Genehmigung von www.FDL-News.de

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit

Von: Alexander Fendt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Alexander Fendt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden