02.12.2014 Dienstag  Erstwässerung des neuen Motorrettungsbootes

Knapp eineinhalb Jahre nach der Gründung des DLRG Kreisverbands Mühldorf konnte am vergangenen Wochenende ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Mühldorfer Wasserrettungsorganisation gesetzt werden: Die Erstwässerung des neuen Motorrettungsbootes

Bootsführer, Strömungsretter und Rettungsschwimmer ließen es sich auch bei nur 3°C Lufttemperatur nicht nehmen und testeten das Rettungsboot auf den heimischen Gewässern des Inns und des Innkanals. Bei dem Schlauchboot handelt es sich um ein sogenanntes Inflatable Rescue Boat (IRB). Das von der DLRG in Kooperation mit der Deutschen Schlauchboot GmbH speziell entwickelte Boot zeichnet sich besonders durch leichte, einfache aber dennoch sehr robuste Bauweise aus. Das Boot wiegt mit Antrieb circa  120kg und ist mit einem 30 PS Außenbordmotor ausgestattet. Der Rumpf besteht aus Aluminium, wobei die Laufflächen mit einem Anti-Rutsch-Belag versehen sind. Zusätzlich sind im Rumpf Fußschlaufen befestigt um der Bootsbesatzung auch bei stärkeren Fahrmanövern sicheren Halt zu geben.

Die leichte Bauweise ermöglicht ein Wässern des Rettungsboots auch in relativ schwer zugänglichem Gelände und ist in kürzester Zeit einsatzbereit. Die Motorisierung ist auch für stark strömende Gewässer optimal- somit ein optimales Rettungsboot für die Mühldorf Wasserretter

Kategorie(n)
Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Von: Felix Fendt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Felix Fendt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden