12.01.2015 Montag  Sanitätstraining - Üben für den Notfall

Vergangenen Samstag starteten 17 Sanitäter des DLRG Kreisverbands Mühldorf, des DLRG Ortsverbands Seeon-Truchtlaching und Kameraden des THW Ortsverbands Mühldorf mit einem Sanitätstraining in das noch junge Jahr. Ziel eines solchen Trainings ist das Auffrischen des Wissens, die Fortbildung und das Üben des Gelernten im Rahmen von verschiedenen Fallbeispielen.

Nach einem theoretischen Anteil am Vormittag wurden die Teilnehmer mit verschiedensten internistischen und chirugischen Übungsbeispielen konfrontiert. Ein großer Wert wurde auch auf die Übung der Herz-Lungen- Wiederbelebung unter Anwendung eines Defibrillators und Larynxtubus gelegt.

"Mit einem solchen Training können wir sicherstellen, dass die Sanitäter ihr Wissen auffrischen und Abläufe, wie beispielsweise bei der Reanimation, sicher beherrscht werden. Mit dem Ergebnis des heutigen Tages bin ich sehr zufrieden", so Ausbilder Ralf Waidmann.

Sanitäter haben einen erweiterten und fundierteren Wissensstand als Ersthelfer und können so im Notfall umfassendere, qualitativ hochwertige Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten und anschließend dem Rettungsdienst bei der Versorgung des Patienten assistieren. Die Sanitäter können qualitative Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes leisten oder diesen bei einer größeren Zahl von Verletzten unterstützen.

Kategorie(n)
Ausbildung

Von: Felix Fendt

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Felix Fendt:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden